Krankheiten durch Insekten - Insektenschutz und Fliegengitter

Was schützt vor Krankheiten durch Insekten? Insektenschutz und Fliegengitter Magdeburg ...Krankheiten durch Insekten - Insektenschutz und Fliegengitter aus Magdeburg wirken präventiv!Insektenschutz und Fliegengitter aus Magdeburg gegen Krankheiten durch InsektenInsektenschutz und Fliegengitter aus Magdeburg sind wirksame Prävention vor Krankheiten durch Insekten

 

 

Krankheiten durch Insekten - Insektenschutz und Fliegengitter aus Magdeburg werden immer beliebter!

Insekten können die Gesundheit des Menschen schwer schädigen, indem sie gefährliche Krankheiten auslösen.  Das geschieht  durch Übertragung von Viren, Bakterien, Plasmodien und Flagellaten.

Krankheiten durch Insekten - Isektenschutz und Fliegengitter aus Magdeburg verringern das Übertragungsrisiko von Krankheiten durch Insekten!

Krankheiten durch Insekten: Forscher entdecken, daß immer mehr gefährliche Krankheiten durch Insekten übertragen werden. Eine Krankheit ist z.B. Hepatitis-C. Nach Angaben des Berliner Robert-Koch-Instituts sind mindestens 125.000 Deutsche mit dem heimtückischen Hepatitis-C-Virus infiziert. Anderen Schätzungen nach sind es gar über 800.000. In vielen Fällen ist es rätselhaft, auf welchem Weg der Krankheitserreger in den Körper gelangt. In festen, ausschließlichen Sexualbeziehungen, steckt der kranke Partner den gesunden offenbar nur sehr selten an. Selbst bei homosexuellen Männern mit häufig wechselnden Partnern kommen Hepatitis-C-Infektionen seltener vor als im Durchschnitt der Gesellschaft. Französischen Forschern von der Université Joseph-Fourier Grenoble nach könnten Mücken die Verursacher sein, indem sie mit ihren Stichen das Virus von Mensch zu Mensch übertragen. Betroffene bemerken ihre Hepatitis-C-Infektion meist jahrelang nicht. Es kann Jahrzehnte dauern, bis die Leber schwere, lebensbedrohende Schäden davongetragen hat.

 

 

 

Insektenschutz und Fliegengitter Magdeburg informiert zu Krankheiten durch Insekten

Die Asiatische Tigermücke verbreitet das gefürchtete Dengue-Fieber (Knochenbrecher-Fieber). Seit ca. 30 Jahren verbreitet sich die Asiatische Tigermücke außerhalb Asiens. Durch die Asiatische Tigermücke hat sich das Dengue-Fieber nicht nur in den Großstädten Südostasiens stark ausgebreitet, es breitet sich seit Jahren nun auch in Europa aus. Die Tigermücke, als Träger der Dengue-Erreger, vermehrt sich zunehmend in Europa. Laut Experten ist der Klimawandel die Ursache dafür. Das Europäische Seuchenzentrum (ECDC= European Centre for Desease Prevention and Control) meldet regelmäßig Dengue-Fälle aus den beliebten Urlaubsländern Frankreich, Kroatien, Portugal und Italien. Aber auch aus dem Sonnenstaat Florida werden zwischenzeitlich Infektionen mit diesem Erreger gemeldet. Im Jahr 2012 verstarben in Indien an den Folgen des Dengue-Fiebers 216 Menschen.  Die Dengue-Fälle in Thailand haben sich in der ersten Jahreshälfte 2013 im Vergleich zum Vorjahr verdreifacht.  Die Suche nach einem Impfstoff ist kompliziert und läuft seit Jahrzehnten.

Nach Ansicht britischer Wissenschaftler ist das Dengue-Fieber als gefährliche Infektionskrankheit viel weiter verbreitet als bisher angenommen. In ihrer Untersuchung in der Zeitschrift "Nature" gingen sie für das Jahr 2010 weltweit von rund 300 Millionen unentdeckter Fälle aus. Das sind rund dreimal so viele wie die Schätzung der Weltgesundheitsorganisation (WHO). Nach Angaben des Berliner Robert Koch-Instituts (RKI) ist das Dengue-Fieber heute die medizinisch bedeutendste Virusinfektion, die von Stechmücken (aedes albopictus, aedes aegypti und aedes scutelaris) übertragen wird.

 

 

 


Insektenschutz Fliegengitter: Krankheiten durch Insekten

Im Sommer 1997 erkrankten zwei duisburger Kinder an der Malaria tropica. In Malariagebieten hatten sie sich aber nicht aufgehalten. Nachforschungen ergaben, dass in der Duisburger Klinik ein an Malaria erkranktes Kind aus Angola lag. In einem wassergefüllten Astloch nahe der Klinik fand ein Mückenforscher Larven der Mückenart Anopheles plumbeus, welche mit der Anopheles-Mücke verwandt ist, die in südlichen Ländern Malaria überträgt. Man schloß daraus, dass der Erreger durch die Mücke übertragen wurde. Unabhängig davon hatten britische Forscher herausgefunden, dass die Mücke Anopheles plumbeus Malaria übertragen kann. Schreitet die Klimaerwärmungweiter voran, so wie von von Klimatologen vorhergesagt, könnten sich auch in Deutschland die Anopheles-Mücken breit machen. Experten rechnen damit, dass bereits wenige Grad Temperaturerhöhung eingeschleppte Mücken (beispielsweise am Oberrhein) wieder heimisch machen. Der Erreger kann durch Touristen oder Einheimische aus Malariagebieten nach Deutschland gebracht werden. Viele Migranten haben den Erreger im Körper, sind aber selbst immun dagegen. Bei Deutschen hingegen würde die Krankheit bei Übertragung ausbrechen. Die Malaria war in Deutschland schon einmal ausgebrochen. Bis Anfang des 20. Jahrhunderts forderte sie vor allem im Rheintal viele Todesopfer.

 

 

 

Fliegengitter & Insektenschutz Magdeburg warnt vor Krankheiten durch Insekten

Krankheitserreger werden meist von ihren Vektoren mechanisch oder biologisch (zyklisch) übertragen. Am einfachsten ist die mechanische Übertragung. Wenn z.B. Bremsen bei der Blutmahlzeit gestört werden, und kurz darauf wieder an einem anderen Wirt saugen, werden meist Krankheitserreger mit an den Mundwerkzeugen hängenden Blutstropfen durch unterbrochenem Saugakt übertragen. Beim erneuten Einstechen kommt es oft zu einem Auswürgen von evtl. noch infektiösem Mageninhalt. Bei Kontakt mit infektiösem Material (z.B. Fäkalien) beladen sich Stubenfliegen äußerlich oder auch mit der aufgenommenen Nahrung oft mit Krankheitserregern (z.B. intestinalen Keimen). Sie kontaminieren damit Lebensmittel. Im Vektor ist bei der mechanischen Übertragung keine Weiterentwicklung oder Vermehrung des Erregers nötig. Bei der biologischen (zyklischen) Übertragung entwickelt sich der Krankheitserreger (Protozoen, Helminthen, Bakterien, Viren) im Vektor. Dabei kommt es zu einem Wirtswechsel des Parasiten, der auch zum Parasiten des Überträgers wird. Die Erreger werden dabei immer mit der Nahrung aufgenommen - meist mit der Blutmahlzeit.

 

 

 

 

 

Krankheiten durch Insekten - Insektenschutz und Fliegengitter Magdeburg

http://www.3sat.de/page/?source=/nano/natwiss/170647/index.html

 

Krankheiten durch Insekten: Info Insektenschutz und Fliegengitter Magdeburg

http://www.mediscon.de/insektenabc/insekten/

 

Krankheiten durch Insekten Info - Fliegengitter & Insektenschutz Magdeburg

http://www.auswaertiges-amt.de/cae/servlet/contentblob/333070/publicationFile/3210/Garms.pdf

 

Insektenschutz & Fliegengitter Magdeburg - Krankheiten durch Insekten: Malaria

http://de.wikipedia.org/wiki/Malaria

 

Krankheiten durch Insekten: Fliegengitter Insektenschutz Magdeburg Info zu Gelbfieber

http://de.wikipedia.org/wiki/Gelbfieber

 

Fliegengitter / Insektenschutz Magdeburg Info zu Krankheiten durch Insekten: Schlafkrankheit

http://de.wikipedia.org/wiki/Afrikanische_Trypanosomiasis

 

Fliegengitter und Insektenschutz aus Magdeburg informiert zu Krankheiten durch Insekten: Chagas-Krankheit

http://de.wikipedia.org/wiki/Chagas-Krankheit

 

Insektenschutz und Fliegengitter in Magdeburg informiert zu Krankheiten durch Insekten: West-Nil-Virus

http://de.wikipedia.org/wiki/West-Nil-Virus

 

 

 

Unsere Leistungen:

Insektenschutz Fliegengitter

Insektenschutz Fliegengitter -Kundenmeinungen

Insektenschutz Fliegengitter -Kontakt

Insektenschutz Fliegengitter -Impressum

 
OK Diese Webseite setzt notwendige, technisch bedingte, Sessioncookies. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.